INTERNATIONAL JOURNAL OF CONSTITUTIONAL LAW - Oxford University Press
I CON, das International Journal of Constitutional Law, das sich dem transnationalen Verfassungsrecht widmet, wird an der NYU Law School herausgegeben und von der Oxford University Press publiziert. Die englischsprachige Zeitschrift erschien erstmals im Januar 2003 und wird seither vierteljährlich veröffentlicht.
I CON ist die einzige Zeitschrift, die eine rechtsvergleichende Analyse verfassungsrechtlicher Fragen liefert. Sie hat eine repräsentative Zahl an internationalen Herausgebern und an Mitgliedern im Beirat. Die Zeitschrift untersucht eine Reihe theoretischer und praktischer Fragen und bietet kritische Analysen aktueller Debatten.


Herausgeber und Mitarbeiter

Begründer: Norman Dorsen, NYU Law School, US
Redaktionsleiter: J. H. H. Weiler, NYU Law School, US
Chefredakteur: Michel Rosenfeld, Cardozo Law School, US
Schriftleiter : Karen L. Barrett, NYU Law School, US

Herausgeber:
Sujit Choudhry, University of Toronto Law School, Canada
Juliane Kokott, European Court of Justice, Luxembourg
Mattias Kumm, NYU Law School, US
Thio Li-ann, Faculty of Law, National University of Singapore

Redaktionsassistenten:

Amanda Bakale, Senior Assistant, NYU School of Law, US
Julian Arato, Senior Assistant, NYU School of Law, US
Ioanna Dervisopoulos, European Court of Justice, Luxembourg
Melisa Gerecci, NYU School of Law, US
Ben Heath, NYU School of Law, US
Chris Kochevar, U Penn. School of Law, US
Eugene Smilansky, NYU School of Law, US



Beirat:

Victor Ferreres Comella, Pompeu Fabra University, Spain
Lech Garlicki, European Court of Menschenrechte, France
Vicki Jackson, Georgetown University Law Center, US
Stephanie Palmer, Cambridge University, UK
H. Kwasi Prempeh, Seton Hall Law School, US
András Sajó , Central European University, Hungary
Cheryl Saunders , Melbourne Law School, Australia
Juliet Stumpf, Lewis & Clark Law School, US
Mark Tushnet, Harvard Law School, US